Dienstag, 8. Oktober 2013

the GazettE World Tour - München, 27.09.2013


こんにちは みなさん ! (・ω・)/

Hiermit kommen wir nun zu dem Konzertbericht von München. Kurz vor 5 Uhr ging unser Zug von Dortmund aus los, sodass wir ungefähr um 12 Uhr ankamen. Jegliche Faser unseres Körpers schrie regelrecht nach einer Dusche, also suchten wir ein Schwimmbad auf. Es tat nach der ekligen Luft der FZW Halle echt Wahnsinnig gut uns frisch machen zu können, daher ging es mir danach gleich um einiges besser. Wieder beim HBF angekommen, suchten wir erst mal ewig nach einem freien Schließfach. Jaja, wenn wir doch bloß gewusst hätten, das es am Ostbahnhof auch welche gibt 8'3 Jedenfalls trudelten wir gegen 15:30 Uhr bei der Tonhalle ein, wo bereits an die 20 Leute waren. Wir setzten uns auf eine Decke an die Wand, damit wir uns anlehnen konnten.


Nicht lange und es gesellten sich zwei der Fans zu uns, die unglaublich nett gewesen waren. Allgemein fand ich alle Mädels ungeheuer sympathisch, die sich bereits dort befanden hatten. So um 1 Uhr rum kam für mich dann das erste Highlight, da ich nach einer Ewigkeit endlich eine langjährige Freundin von mir wiedersehen konnte, das war echt schön ;//A//; Ich habe mich furchtbar darüber gefreut! Über die restliche Wartezeit lohnt es sich nicht besonders zu berichten, daher springe ich gleich mal zu dem Einlass, über den ich mich wiederum gern ausführlicher äußern möchte... auch, wenn ich dabei mal wieder Gefahr laufe, geköpft zu werden xD

Aufgrund des 'super organisierten' Einlasses in Dortmund hat der Staff Eine gebeten, bei dem in München mitzuhelfen. An was denkt man bei so einer Bitte also? Richtig, Nummernsystem. Dann stellt man sich das mal mit der Anzahl an Fans bei einem Konzert wie dem von GazettE vor. Wer jetzt ein Riesiges Chaos vor Augen hat, liegt da dieses Mal allerdings falsch. Ehrlich, ich kann nur mit vollkommener Verblüffung darüber erzählen, weil mich das Mädel dutzende Male total umgehauen hat. Klar, im Grunde bin ich auch gegen so einen Müll, doch denkt mal bitte daran wie das alles ohne ihr Zutun abgelaufen wäre. Es waren so unglaublich viele Menschen, man hätte wie 2007 wieder Stundenlang vor dem Einlass an Atemnot gelitten und sich wie in einer Konserve gequetscht gefühlt. Ich fände es auch sehr viel sinnvoller, würden die Einlässe wie in Japan nach Ticketnummer stattfinden, doch leider - aus welchen Gründen auch immer - ist das hier nicht der Fall. Andauernd lese ich "Boah der Einlass war total behindert!", "Die scheiß Leute mit ihren Nummern auf die Hand kritzeln, so was bescheuertes." etc. Ich bin auch der Ansicht, das sie es zum Ende hin mit ihrer Rolle übertrieben und sich zu sehr wie ein offizieller Staff aufgeführt hatte, dennoch bin ich ihr für alles sehr Dankbar. Dafür, das ich keine Panikzustände erleiden musste, weil alle Fans wie die Hammerkranken nach vorne drücken, als würden sie nicht mehr in die Halle kommen. Ich verstehe ohnehin nicht was so verdammt kompliziert daran ist, sich in eine Reihe zu stellen? Es gibt nun mal Leute die ne Ewigkeit vorher schon an der Halle sind, dann respektiert das doch einfach und habt nicht son Denken ala "Och ich komme ne halbe Stunde vor Einlass und drängle mich ganz nach vorne durch.", denn dadurch ist dieser ganze Nummernscheiß doch erst entstanden x__x Die Konzerte würden immer so viel schöner sein, würde sich jeder zumindest etwas gesitteter benehmen und nicht so ein Egoarschlochverhalten an den Tag legen. Um mal das Ganze hier zum Ende zu bringen, der Einlass wurde letztendlich tatsächlich nach ihrem Nummernsystem durchgezogen, dafür Hut ab! Es gehört wirklich so einiges dazu so was konsequent durchzuziehen, dafür hat sie - trotz Übertreibung - definitiv meinen Respekt verdient. Die Fanclubleute wurden gesondert bei einem anderen Eingang in die Halle gelassen, wo es gegenüber den VIP-Leuten natürlich total chaotisch und stressig verlief, wie sollte es auch anders sein? Wieder komplette Fehlanzeige von jeglichen gesittetem oder geordnetem Verhalten, eigentlich dürfte mich das inzwischen nicht mehr wundern.

Irgendwann war ich dann jedenfalls in der Halle und zum Glück konnte ich Kamiko sehr schnell ausfindig machen. Es wäre echt furchtbar für mich gewesen, hätte ich bei dem Live nicht bei ihr stehen können ;__; Da sie größer ist als ich tauschte sie mit mir den Platz, sodass ich in der ersten Reihe direkt vor Aoi stand und sie halt hinter mir. Ich habe bei so was immer voll das schlechte Gewissen >~< Wieder zwei Stunden warten und irgendwie ging die Zeit einfach nicht um, haha. Je mehr Minuten verstrichen, desto nervöser wurde ich... den Grund dafür verstehe ich immer noch nicht, denn in Dortmund hatte ich nicht so ein extremes Flattern verspürt, wie es in München der Fall war. Als die Warterei dann sein Ende nahm und laut das Intro ertönte, blickten wir dieses Mal gleich nach rechts und konnten somit sehen, wie sie auf die Bühne kamen *//v//* Kai -> Aoi -> Reita -> Uruha -> Ruki. Boah verdammt... ich stand wirklich DIREKT vor Aoi !!! Nicht mal etwas seitlich von ihm, echt haargenau davor, fjklhuhguig x////X <3 Allein beim Intro konnte man einen enormen Unterschied zu dem Konzert in Dortmund erkennen. Die Band kam total gut gelaunt und voller Enthusiasmus auf die Stage, ließ sich von den Fans feiern, es war ein toller Anblick! An dieser Stelle möchte ich mich auch gleich an jeden Fan bedanken. Ich habe echt noch nie erlebt das vor Konzertbeginn die ganze Halle durchgehend mit Rufen des Bandnamens ertönt, ich hatte sau die Gänsehaut und bereits da schon teilweise die Stimme verloren xD Die Stimmung war einfach mega geil!

Die Setlist:

Intro [XI]
01. Derangement
02. Gabriel on the Gallows
03. Venomous Spider's Web
04. Vortex
05. Before I Decay
06. The Suicide Circus
07. Dripping Insanity
08. Untitled
09. Agony
10. Clever Monkey
11. Headache Man
12. Required Malfunction
13. Filth in the Beauty

Encore
14. Shiver
15. Hyena
16. LINDA ~candydive pinky heaven~

Oh man ich weiß überhaupt nicht, wo ich anfangen soll. Bei dem Konzert fiel es mir noch viel schwerer den Blick mal von Aoi zu lösen, als es in Dortmund bereits der Fall gewesen war. Echt, ich habe ihn so hyper selten gesehen! Ihm schien es um einiges besser zu gehen, andauernd drehte er sich um die eigene Achse, headbangte förmlich um sein Leben und bewegte seine Hüfte so verflucht sexy, das man Angst hatte irgendwas zu verpassen, würde man seine Aufmerksamkeit mal für wenige Sekunden einem der anderen Bandmember widmen. Bereits bei Derangement tötete er mich unzählige Male, da er irgendwann seine Hand in den Schritt legte, anfing daran zu reiben und auch noch so notgeil nach vorne in die Menge blickte, also direkt in unsere Richtung x///x'' Dann leckte er sich auch noch so verführerisch über die Lippen, wie soll man das als ewiger Aoifan bloß aushalten? x//D Er kam andauernd bis ganz noch vorne an den Bühnenrand, wodurch er also noch mal um einige Schritte dichter an uns dran stand. Teilweise hatte ich echt das Gefühl ich bräuchte nur meinen Arm so weit wie möglich nach vorne ausstrecken und ich könnte ihn anfassen Q//v//Q Ich könnte Kamiko dafür immer noch zu Boden knutschen, dafür, das ich da stehen durfte ♡

Bei den Lives habe ich Gabriel on the Gallows so richtig doll ins Herz geschlossen, der Song hat entsetzlich viel Spaß gemacht, meinetwegen hätten sie den auch ruhig in die Länge ziehen können, haha. Obwohl Aoi dieses Mal keine Träne vergoss, musste ich bei Untitled wieder heulen, furchtbar q__q Zum Glück hatte ich das kleine Handtuch mitgenommen, denn in München hat mich das Lied irgendwie um einiges mehr umgehauen und berührt. Zwar wurde kurz vor dem Ende erneut gekreischt, doch das war recht schnell verstummt und dann kam das Klatschen erst wieder ganz zum Schluss. Wirklich absolut schön y///y

Ruki hatte bei Agony mit seinem "jumb, jumb" echt gut reden, denn das war nicht gerade einfach durchzusetzen xD Teilweise hat es auf unserer Seite aber ganz gut hingehauen, wie es in der Mitte und auf der rechten Seite war, kann ich ja schlecht sagen :3 Immer noch ging die Band total ab und man sah ihnen richtig an, wie wahnsinnig viel fun sie bei diesem Live hatten.

Als sie dann allen ernstes Clever Monkey gespielt haben, bin ich regelrecht ausgeflippt. Boah wie sehr habe ich mir diesen Song gewünscht und dann kam er tatsächlich ;//3//; Ich konnte gar nicht mehr aufhören vor lauter Freude zu strahlen, das war total schlimm haha xD Von Kai habe ich während des Konzertes endlich richtig das Gesicht sehen können. Er war nur so am grinsen gewesen und ab und zu biss er sich kurz auf die Unterlippe, worauf wieder dieses Grinsen folgte... absolut sexy! +Q+

Dann: Headache Man. Auch ein Song, der mir durch die Lives nun um einiges besser gefällt, als zuvor. Vor allem waren die Fans so endlos geil am mitmachen! Wir konnten sogar ein bisschen nach rechts und links springen, das hatte ich absolut nicht erwartet, das war so mega lustig *___* Wie geil muss das dann bloß auf einem Konzert in Japan sein, wo alle richtig mitmachen? ♡ Aoi war auch absolut zufrieden und hat uns öfter zugenickt ^~^

Bei Hyena gab es dann natürlich Fanservice und ich musste so dermaßen lachen!!! Während Ruki damit begann an Uruha rumzufummeln, schlich sich Aoi hinter die beiden und fing erst mal an wie eine Qualle rumzuwabbeln und dazu zu springen x//D Das sah so süß aus! Damit war der Fanservice natürlich voll in den Schatten gestellt, haha. Als er zurück auf sein Platz ging, zwinkerte er uns dann zu und nahm seinen Zeigefinger vor die Lippen, als wollte er sagen "Pssst~ bloß nichts verraten!" <3

Wie immer wurde man durch Linda dann daran erinnert, das man sich gleich von der Band verabschieden musste, doch diese Tatsache drückte die geile Stimmung nach wie vor keineswegs nach unten, im Gegenteil. Wie bei Headache Man konnte man bei dem Song richtig gut mitmachen und zum klatschen sich springend nach rechts und links drehen, das war toll *-* Dennoch... das absolute Hightlight bei dem Live war für mich natürlich als Aoi freudig lächelnd an das Mikro trat und ein "Thank you" hinein sprach ;//v//; ♡ Noch ein Wunsch, der mir das Konzert in München erfüllt hat. Aoi spricht so selten und dann tut er das auch noch auf einem Live in Deutschland! Davor hatte er das nur in Argentinien getan, jedenfalls ist das immer so ein Zeichen, das er total begeistert ist ♡ Als wir aus der Halle raus waren, musste ich erst Mal übel anfangen zu heulen, dabei wollte ich das gar nicht tun y__y Das Konzert ist echt der Wahnsinn gewesen, die Band hatte dieses Mal auch recht lange gebraucht um von der Bühne zu gehen und Ruki hatte sich gefühlte hundert Mal dankend verbeugt, bevor er dann letztendlich die Stage verließ. Ich liebe so was T//w//T ♡


Nachdem ich mich dann wieder gefangen hatte ging es zurück zum Hauptbahnhof, um dort auf den Zug nach Düsseldorf zu warten. Ich freute mich schon sehr auf unseren 4-tägigen Urlaub dort, doch darüber erst wieder im nächsten Eintrag :3

またね ^-')v



Kommentare:

  1. lol xDD schön das man sich sieht und das erst hinterher schnallt ne?

    Ich glaube ich hab dich nur in dortmund flüchtig gesehen
    und sonst weniger drauf geachtet xD BADUMS
    Ging mir ja auch auf den Balkon so..erst auf twitter so 'ja machte spaß mit euch* wo ich mit erwähnt wurde..ich so...denk denk denk..fuck, wir standen das GANZE konzert nebeneinander xD;;;

    Aber klar, man ist ja von vielen eindrücken so geflasht, da geht sowas eben unter ne xD?
    Mental waren wir ja alle miteinander verbunden <3

    AntwortenLöschen
  2. Auf beiden konzerten gewesen so so.. in münchen war ich auch ^^
    fandest du so von der stimmung her münchen oder dortmund besser?? :)

    LG
    Taya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall München <3
      Das Feeling und alles drum herum ist dort sehr viel geiler gewesen, als in Dortmund :3 In Dortmund hatte ich das Gefühl, die Band hatte gar keine große Lust auf das Live und Aoi hatte noch ziemlich gekränkelt ;__;

      Löschen
    2. Ich muss sagen, ich hab mit Konzerten in NRW echt schlechte erfahrungen gesammelt, die letzten 3 Jahre oder so.. also seit ich die Konzerte in München kenne (hab ja ne zeitlang dort gewohnt) mag ich es nicht mehr so, in NRW auf die Konzerte zu gehen, irgendwie. o.O

      Löschen
  3. Cool, dass du ein gutes Konzert hattest und der Einlass auch ganz gut gelaufen ist. Das ist ja leider immer so eine Sache bei Konzerten. >___<

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir^^

    Ich wuensche dir auch noch ein schoenes Wochenende <3

    AntwortenLöschen